AKTUELLESLANDESVERBÄNDEGESCHICHTEGALERIELEXIKONLITERATURLINKSIMPRESSUM
Bundesverband der Deutschen Klein- und Obstbrenner
Aktuelles

EU-Spirituosenverordnung

Nach wie vor wird in der Europäischen Kommission über eine Änderung der Europäischen Spirituosenverordnung diskutiert. Momentan wurde aber der uns vorliegende Entwurf der neuen Spirituosenverordnung nicht zur Beratung angenommen, weil man sich im Vorfeld darüber gestritten hat, aus welchen Grundstoffen "Wodka" hergestellt werden kann.

Wir vertreten auch die Auffassung, dass wir keine neue Spirituosenverordnung in Europa benötigen.
Der Entwurf schlägt vor, dass Obstbrände und Geiste mit natürlichen bzw. auch mit naturidentischen Aromastoffen versehen werden dürfen.
Diese Verfälschung von unseren 100% naturreinen Produkten können wir auf keinen Fall hinnehmen und haben die EU-Kommissarin Fischer Boel auch über diesen Umstand unterrichtet und die Ablehnung unseres Verbandes für eine solche Spirituosenverordnung mitgeteilt.
Da der Verordnungsentwurf momentan aber "auf Eis liegt", können wir Ihnen noch nichts Weiteres berichten.

Wir gehen davon aus, dass die EU-Kommission im Jahr 2006 noch unter der Präsidentschaft von Österreich darüber entscheiden wird, ob es eine Änderung der Europäischen Spirituosenverordnung gibt oder nicht. Auf jeden Fall werden wir unsere Interessen für naturreine Produkte in einen solchen Entwurf einbringen.

« zurück zur Übersicht